Deutsch

Die Kunst gut zu Altern - Programm 2018

Wir sind an einem medizinischen Forschungsprojekt zur Mobilität für Senioren in der Schweiz beteiligt und werden voraussichtlich 2018 ein neues Weiterbildungsprogramm anbieten. Die Informationen dazu sollten später im Jahr 2017 verfügbar sein. Im Folgenden finden Sie Informationen über unser vergangenes Programm (2014) und einen Einblick in unsere Lehrplanthemen. Wenn Sie dazu Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

ALTE
PROGRAMM Information 2014
Verkörperte Weisheit im Fluss Zentrierung durch Qi Gong und Tai Ji
Ursula de Almeida Goldfarb, Jay Goldfarb, (Living Tao Trainers) mit
Dr. Christoph Boller (FMH, Rheumatologe)
Dr. Mona Hasna (FMH, anthroposophische Med.)
Dr. Beat Hornstein (FMH, TCM, Kräuter)
Dr. Wenpei Zhu
, China, (TCM University Hangzhou)
Dr. Johanna Spieler (FMH)
Silvia Zuckerman (PT, MSc - Physiotherapie)

Weiterbildung 2014, EMR anerkannt (60 Std.)
Zielgruppe A - Fachpersonen, spezialisiert in Qi Gong, Tai Ji, TCM Therapeuten, Psychotherapeuten, Physiotherapeuten, Fachärzte.
Zielgruppe B – Vom Thema Betroffene, an ihm interessierte Best Agers, SeniorInnen/Trainees
Das Projekt Legacy of Wisdom stellt die bewusste Vorbereitung auf ein gutes Altern in den Mittelpunkt. Die angebotene Weiterbildung knüpft daran an und bietet eine umfassende Vorbereitung auf ein gutes Altern. Das Leben führt uns Menschen durch vier Jahreszeiten: Der Frühling steht für die Geburt, der Sommer verkörpert das Wachstum. Im Herbst geschieht die Reifung und im Winter kommt es zu Sterben und Neuanfang. Dieser Lebensrhythmus ist ein Lernprozess. Wir lernen, Erfahrungen in der Tiefe zu verinnerlichen. Dadurch gewinnen wir an Weisheit. Diese Weisheit können wir vermitteln und an andere weitergeben (Legacy of Wisdom).
Auf unserem Lebensweg dienen uns Konfrontation, Auseinandersetzung und Akzeptanz zur Verwandlung und zur Integration. Verwandlung und Integration finden lebenslang statt und so auch im Alter. Sie geben ihm einen freudigen und sinnvollen Aspekt. Auf diesem Weg gibt es für die BEST AGER GENERATION Stolpersteine. Durch ungeschicktes Verhalten können wir schwer stürzen. Für viele Menschen verringert sich dadurch die Lebensqualität stark. Sie verlieren ihre Selbständigkeit, brauchen medizinische Betreuung und zweifeln an ihrem Selbstwert.
(Laut UVG, Schweiz, verunfallen von 155.000 Verunfallten, 55’000 bei der Arbeit und 100’000 in der Freizeit, wobei alleine 30 % davon schwerwiegend beim Treppensteigen verunfallen).

Die Weiterbildung „Die Kunst, gut zu altern“ stellt die Vorbeugung ins Zentrum. Das von uns erfolgreich in Praxis umgesetzte 10-stündige Modul ist leicht erlernbar, kann gut an Andere weitergegeben werden und wird international angewandt. Die Grundlagen von Qi Gong und Tai Ji werden vermittelt mit dem Ziel, es an andere weiterzugeben. Basis der Weiterbildung sind ausserdem eutonische Grundsätze und funktionelle Haltungsschulungen auf der methodisch notwendigen Grundlage des Yi Qi Gong/Tai Ji . Mit den so erworbenen Kenntnissen helfen die Teilnehmenden sich selbst und anderen, die Kunst des verantwortungsbewussten und lebendigen Alterns in ihr Leben zu integrieren.

Nach Abschluss des Moduls können die Teilnehmenden das Erlernte in ihrem praktischen Unterricht mit Kleingruppen anwenden. Die oben aufgeführten ÄrztInnen und TherapeutInnen ergänzen die Workshops mit themenzentrierten Vorträgen.

Inhalt der Weiterbildung

DAO 1
5 Interview Fragen bieten den Kontext für das Lernen des „achtsamen Zuhörens“, psychosoziale Interaktion, Meditation und die feinfühlige Kunst des vernetzenden Interviewens (auch auf Therapeuten-Patientengespräch, Anamnesefragen mit Vorlage übertragbar) zu üben. Das Zuhörenlernen wird einen Fokus darstellen.
- Erfüllung und Lebenssinn
- Lebensstile und soziale Beziehungsnetze im Altern
- Gesundheit und Gesundheitsvorsorge
- Finanzen und Rechtsberatung
- Lebensabschliessende Vorbereitungen und Fürsorge


„Timed Up and Go“ Test, wissenschaftlicher Test zur Messung des Gleichgewichts im Sitzen, Aufstehen und Gehen und Wiedersitzen wird ein kreatives spielerisches Bewegungserlebnis. Grundsätzliche Haltungs- und Bewegungsschulung werden ein tragendes Element.

Silvia Zuckerman,
PT, MSc., Gleichgewicht: Veränderung im Alter und Trainierbarkeit.
Was kann man tun, um dem natürlichen Alterungsprozess dieser Gleichgewichts-funktionen etwas entgegen zu halten. Einführung in „Timed Up and Go“ Test.
DAO 2
Was ist Zentrierung? Was ist Gleichgewicht? Was ist Qi? Wo wird Qi kultiviert? Was bedeutet das Untere Tan Tien?
Welche Bedeutung haben Yin und Yang für den Menschen zwischen Himmel und Erde, Vermitteln eutonischer Prinzipien als Entspannungs-, natürlicher Haltungs- und Bewegungsgrundlage, Arbeit am Stab Einführung des Stillen Qi Gong, Grundhaltung und Entspannung, Stille und Leere in daoistischer Sichtweise und ihr Effekt auf die Alltagshaltung und Bewegung Entwicklung des Kleinen Himmlischen Kreislaufes unter Einbeziehung von Atemarbeit.
Dr. B. Hornstein, traditionaler Chinesischer Ansatz, Qi-Arbeit zur Haronisierung (Kräuter, Ernährung, Nadeln)

DAO 3

Was ist Qi- Fluss? Wie kann sich dieser Fluss weise verkörpern?
Erlernen der Feuer- (mehr Yang als Yin) und Wasser- (mehr Yin als Yang) Bewegung. Üben des Yang (Feuer) im Yin (Wasser) – TCM medizinische Sichtweise von Yin und Yang und der 5 Elemente und ihre Funktion für die Erhaltung oder Wiederherstellung unserer ganzheitlichen Gesundheit (Soma nicht von Psyche und Geist getrennt; ein sich polarisierendes Yin/Yangpaket darstellend) – eine nicht austrocknende Verjüngungskur, entgegen Osteoporose gefährdung (Ernährung spielt auch eine Rolle). „Pong Lü, Qi An“ aus dem bewegten Tai Ji zur Zentrierung,
Erdung und Kräftigung der Muskulatur, Muskelaufbau über Qi.
Franziska Hotz-Gasser, von Sitzen ins Stehen leiten und beglieten. Was braucht es dazu: "Beobachten, Wahrnehmen, Anleiten". Wir analysieren an uns und anhand eines Krankheitsbildes.
DAO 4
Körpersprache kennenlernen unter dem Motto „der Körper lügt nicht“. Lernen sich selbst und anderen Fragen zu stellen, zu interviewen (betrifft auch Anamnesebogen). Erlernen einer vertrauensfördernden Gesprächsführung und Unterrichtssprache. Sprache und Körper, Geist und Körper nicht trennen, die Lügen erkennen. Benutzen von Vorstellungskraft, Imaginationsarbeit, Malen, Sharing.
Dr. Johanna Spieler, der Umgang mit Altern im Alltag


DAO 5
Unterrichten mit Supervision
Integrationsarbeit. Feedbacks annehmen, verarbeiten. Woher kam ich, wer bin ich, wohin gehe ich? Wie stehe ich auf beiden Füssen im Leben, standfest und firm wie ein Berg, aber beweglich und nachgiebig Verarbeiten von Literatur.
Dr. Mona Hasna, anthroposophische Ansätze und die Bedeutung des Alterns in Bezug auf Weisheit.
Kursdauer 1 Jahr
Vorkurs nur Zielgruppe B
DAO 0 25./26.01.2014 Vorkurs

5 Wochenenden - Zielgruppen A & B 2014
DAO 1 29./30.03. Winter, Sterben, Neufanfang
DAO 2 17./18.05. Frühling, Geburt
DAO 3 14./15.06. Sommer, Wachstum
DAO 4 1./3.08. Herbst, Reifen (Waldhaus Zentrum, Lützelflüh)
DAO 5 22./23.11. Embodied Wisdom in Flow

Hospitanz: Teilnahme (freie Wahl) von 4 Lektionen des 10-stündigen Moduls.
Freitags ab. 10.1.2014 oder ab 29.08.2014 (8.00 - 9.30 Uhr)
Unterrichten: 2 Lektionen unter Supervision, Vor- und Nachbesprechung bei Jay Goldfarb und Ursula de Almeida Goldfarb.
Übungsgruppen: Nach Absprache geleitet von unseren Trainees (Claudia Mummentaler, Andrea Wahli, Peter Bruderer, Lukas Erb u.a.)
Prüfung: Schriftlich, 10 Fragen beantworten und mündlich, ein Interview leiten, eine schriftlich ausgearbeitete Lektion
(Didaktik und Methodik der Arbeitsweise beinhaltend) abhalten. Schriftliche Arbeit über themenspezifischen Inhalt verfassen.
Kurskosten: CHF 2000.-(mit Vorkurs: CHF 2300.--) für AHV SeniorInnen Rabatt (-10%)
Prüfungsgebühr: Fr. 108.—
Kursort: Tao Arts Institut, Barfüssergasse 4, 4051 Basel (10.00 – 18.00 täglich)
Literatur
• Still Here: Embracing Aging, Changing and Dying, Ram Dass
• From Age-ing to Sage-ing: A Profound New Vision of Growing Older, Reb Zalman Schachter-Shalomi
• Spirituality and Aging, Dr. Bob Atchley
• Composing a Further Life: The Age of Active Wisdom, Mary Catherine Bateson
• Being with Dying: Cultivating Compassion and Fearlessness in the Presence of Death, Roshi Joan Halifax
Die 9 Kreise, Qi Gong-Buch, Ursula de Almeida Goldfarb & Stephan Laur
• Verschiedene Schriften über Qi Gong und Tai Ji (Geschichte, Entwicklung, Methode)
von Ursula de Almeida und Jay Goldfarb
• Schriften zur Traditionellen Chinesischen Medizin
• Eutonie, Gerda Alexander
• Bewegungslehre, Dore Jacobs
• Timed-Up and Go Testverfahren
• Anamnesebogen

Kontakt und Anmeldung: wisdom@legacyofwisdom.notexisting@nodomain.comorg
Legacy of Wisdom,
PF 3531, 4002 Basel, Schweiz
www.legacyofwisdom.org Tel +41 (0)61 361 53 75